Vincent (Starry, Starry Night) Songtext von Don McLean

 SängeDon McLean

 GenreSONGWRITER

 Ansichten: 192

 Datum: February 11, 2023

 Vote
Rate this post

Original

There was a boy
Very strange, enchanted boy
They say he wandered very far
Very far over land and sea
A little shy and sad of eye
But very wise was he

And then one day
A magic day he passed my way
Though we talked of many thing, fools and kings
This he said to me
“The greatest thing you′ll ever learn
Is just to love and be loved in return”

Starry, starry night
Paint your palette blue and gray
Look out on a summer’s day
With eyes that know the darkness in my soul

Shadows on the hills
Sketch the trees and the daffodils
Catch the breeze and the winter chills
In colors on the snowy linen land

Now I understand
What you tried to say to me
How you suffered for your sanity
How you tried to set them free
They would not listen, they did not know how
Perhaps they′ll listen now

Starry, starry night
Flaming flowers that brightly blaze
Swirling clouds in violet haze
Reflect in Vincent’s eyes of china-blue

Colors changing hue
Morning fields of amber grain
Weathered faces lined in pain
Are soothed beneath the artist’s loving hand

Now I understand
What you tried to say to me
How you suffered for your sanity
And how you tried to set them free
They would not listen, they did not know how
Perhaps they′ll listen now

For they could not love you
But still your love was true
And when no hope was left in sight
On that starry, starry night

You took your life, as lovers often do
But I could′ve told you, Vincent
This world was never meant for
One as beautiful as you

Starry, starry night
Portraits hung in empty halls
Frameless heads on nameless walls
With eyes that watch this world and can’t forget

Like the strangers that you′ve met
The ragged men in ragged clothes
A silver thorn of bloody rose
Lie crushed and broken on the virgin snow

Now I think I know
What you tried to say to me
How you suffered for your sanity
And how you tried to set them free
They would not listen, they’re not listening still
Perhaps they never will

You′re gonna do that for me?
I’m gonna do this for you

Vincent (Starry, Starry Night) deutsche Übersetzung von Don McLean

Die sternenklare Nacht färbt deine Palette blau und grau.
Du betrachtest den Sommertag mit Augen,
die die Dunkelheit in meiner Seele kennen.

Schatten auf den Hügeln zeichnen Bäume und Narzissen nach,
fangen den Wind und die Kälte des Winters ein
mit Farben auf einer schneeweißen Landschaft aus Leinen.

Und jetzt verstehe ich, was du mir sagen wolltest,
wie du gelitten hast, in Angst um deine geistige Gesundheit
und wie du versuchtest, dem Ausdruck zu verleihen.
Sie haben dir nicht zugehört, denn sie hatten keine Ahnung
Aber vielleicht tun sie’s jetzt.

Die sternenklare Nacht entzündet Blumen zu lodernden Flammen.
Wirbelnde Wolken, in einen violetten Nebel getaucht,
spiegeln sich in Vincents kobaltblauen Augen.

Bernsteinfarbene Kornfelder färben sich in der Morgensonne bunt.
Verwitterte Gesichter, vom Schmerz gezeichnet,
werden mit der liebevollen Hand des Künstlers geglättet.

Und jetzt verstehe ich, was du mir sagen wolltest,
wie du gelitten hast, in Angst um deine geistige Gesundheit
und wie du versuchtest, dem Ausdruck zu verleihen.
Sie haben dir nicht zugehört, denn sie hatten keine Ahnung
Aber vielleicht tun sie’s jetzt.

Denn sie konnten dich nicht lieben,
obwohl deine Liebe doch so echt war.
Und als du in jener sternenklaren Nacht keinen Funken Hoffnung mehr hattest, nahmst du dir das Leben – wie es Liebende oft tun.

Aber ich hätte es dir gleich sagen können, Vincent,
diese Welt war nie für jemand so wunderbaren
wie dich gedacht

Sternenklare Nacht – Porträts hängen in leeren Ausstellungshallen,
rahmenlose Gesichter an namenlosen Wänden,
mit Augen, die die Welt beobachten und nicht vergessen können.

Wie die Fremden, denen du begegnet bist,
Die zerlumpten Menschen in zerrissenen Kleidern.
Der silberne Dorn einer blutroten Rose liegt zerbrochen im jungfräulichen Schnee.

Und jetzt verstehe ich, was du mir sagen wolltest,
wie du gelitten hast, in Angst um deine geistige Gesundheit
und wie du versuchtest, dem Ausdruck zu verleihen.
Sie wollten dir nicht zuhören, und sie hören immer noch nicht
Vielleicht werden sie das nie…

Beliebte songtexte von Don McLean

  • Don McLean

    Starry, starry night Paint your palette blue and gray Look out on a summer′s day With […]

Neueste Songtexte

Mehr sehen 

  • Doja Cat

    Day to night to morning Keep with me in the moment I′d let you had I […]

  • Ooh oh … Yeah You can be the peanut butter to my jelly You can be […]

  • Jameson Rodgers

    It′s been one of them clock it in, knock it out, clock it out ‘Bout to […]

  • Cro

    Es ist ein unglaublich schöner Tag Und draußen ist es warm, er ist auf dem Weg […]

  • Taylor Swift

    I know that you like me And it′s kinda frightening Standing here waiting, waiting And I […]

Beste Songtexte

Mehr sehen 

  • Lil Jon & The East Side Boyz

    Brrr dum dum dum – dum da da da da dum Brrr dum dum dum – […]

  • Will Dempsey

    I don′t know why God takes the good ones first And man I’ve tried To be […]

  • Les Choristes

    Vois sur ton chemin Gamins oubliés égarés Donne-leur la main pour les mener Vers d′autres lendemains […]

  • Shaggy

    Mr. Boombastic What you want is some Boombastic, romantic, fantastic lover Shaggy Mr. Lover lover, mm […]

  • Simon & Garfunkel

    Hello darkness, my old friend I′ve come to talk with you again Because a vision softly […]